Das Dorf

Corippo ist eine Schweizer Gemeinde im Kanton Tessin. Das Dorf liegt auf einem abschüssigen Hang des Verzascatals. Alle Steinhäuser mit den charakteristischen Steindächern haben eine südostseitige Ausrichtung und sind durch enge Wege miteinander verbunden. Das Dorf ist Zeugnis einer ruralen Siedlung, die vor über 700 Jahren entstand und die 1822 zu einer autonomen Gemeinde wurde. Die Landwirtschaft blieb über Jahrhunderte die einzige Lebensgrundlage. 1850 erreichte die Gemeinde mit 315 ihre höchste Einwohnerzahl; infolge der Auswanderung nach Kalifornien und Australien zählte sie 1950 noch 70 Einwohner und heute sind es lediglich 12.