Fondazione Corippo 1975

Anlässlich des Europäischen Jahres für Denkmalpflege und Heimatschutz wurde das Dorf Corippo vom Bund und vom Kanton Tessin als historische Siedlung auserwählt, die erhalten und wiederbelebt werden soll. Um dieser politischen Willensbekundung nachzukommen, gründeten der Bund, der Kanton Tessin und die Gemeinde Corippo am 9. Juni 1976 die Stiftung «Fondazione Corippo 1975». Heute präsentiert die Stiftung ein neues Projekt zur Wiederbelebung des Dorfes. Dank der engen Zusammenarbeit mit regionalen Stellen ist die Stiftung nahe an der lokalen gesellschaftlichen und kulturellen Realität. Dies ermöglicht es der Stiftung, koordiniert zu agieren und die gemeinsame Vision zur Entwicklung des Verzascatals in ihr Handeln miteinzubeziehen.

Stiftungsrat

Präsident:
Fabio Giacomazzi

Vizepräsident:
Marco Molinari

Mitglieder:
Giuliano Gambetta, Claudio Scettrini, Fabio Regazzi, Fabio Badasci, Raffaele Scolari

Sekretär:
Saverio Foletta